nl-anmeldung

 Bücherbrief der Sendlinger Buchhandlung im März 2017

 

HerzaufEis

Leseprobe

Louise und Ludovic haben alles was sie brauchen, sie leben in Paris, sind jung und  verliebt. Dennoch langweilt sie ihr Leben. Daher beschließen sie, ein Sabbatjahr einzulegen, um eine Weltumsegelung zu machen. Ihre Yacht wird bei einem Sturm vor Kap Hoorn vollständig zerstört und fortgerissen. Sie sind von nun an völlig von der Aussenwelt abgeschnitten und auf sich alleine gestellt. Das Abenteuer lebenssatter  Großstädter entwickelt sich zum existentiellen Überlebenskampf gegen Hunger und Kälte. Neben den äußeren Widrigkeiten, mit denen sie es zu tun kriegen, spielt sich auch ein psychologisches Drama zwischen dem Paar ab. Ihre Liebe wird dabei auf eine harte Probe gestellt. Diese moderne Robinsonade ist eine großartige, intensive und extrem spannende Leseerfahrung!

Herz auf Eis. Roman. Aus dem Französischen von Kirsten Gleinig, mare Verlag 2017, 224 Seiten, 22 Euro

Bestellen

 

 DasgeträumteLand

Leseprobe

Auch wenn das Debüt von Imbolo Mbue nicht ganz an „Americanah“ von Adichie oder „Amerika“ von T.C.Boyle herankommt, erzählt die Autorin mit viel Empathie die Geschichte zweier Männer und deren bittere Erkenntnis, dass das geträumte Land, in dem sie leben, doch ganz anderes ist als sie glaubten. Die zwei New Yorker sind Clark Edwards, ein erfolgreicher, „guter“ Banker, kurz vor dem Finanzkollaps und Jende Jonga aus Kamerun, sein Chauffeur, der Asyl beantragt hat. Die Autorin Imbolo Mbue, selbst aus Kamerun eingewandert, schafft es, zwei große Schicksale zu verweben. Am Ende erwacht der Leser selbst aus dem Traum über „Das geträumte Land“ Amerika. Ein sehr unterhaltsames und nachvollziehbares Buch!

Imbolo Mbue: Das geträumte Land. Roman. Aus dem amerikanischen Englisch von Maria Hummitzsch, Kiepenheuer & Witsch Verlag 2017, 432 Seiten, 22 Euro

Bestellen

 

 1517

Lesprobe

Das Buch hält, was der Titel verspricht - Weltgeschichte eines Jahres. Es führt über das Europa der Reformationszeit weit hinaus nach Südamerika, China und in damalige Randgebiete wie das Osmanische Reich bis nach Russland mit einer ausführlichen Beschreibung von der Reise eines Gesandten nach Moskau. Auch die Herkunft des Rhinozeros auf dem Cover ist anschaulich erklärt (vgl. MacGregor, Geschichte der Welt in 100 Objekten). Insgesamt zeigt das Buch die Vielfalt der Welt um das Jahr 1517. Erstaunlich ist die Gleichzeitigkeit der unterschiedlichen politischen Gedanken von Erasmus, Thomas Morus und Machiavelli. Es ist ein gut lesbares Werk für geschichtlich interessierte Leserinnen und Leser, das  wissenschaftlich fundiert ist. Man darf allerdings keine ausführliche Geschichte der Reformation erwarten. Diese wird in den historischen Gesamtzusammenhang eingeordnet und dadurch in ihrer Bedeutung relativiert. Sehr deutlich und klar ist jedoch die theologische Position von Luther herausgearbeitet. Bemerkenswert sind auch gelegentliche Bezüge zur Gegenwart wie die Bewertung eines plötzlichen Todes: für uns eher eine angenhme Vorstellung, für die Zeitgenossen Luthers ein Horror, da man sich nicht mehr auf das Sterben und das göttliche Gericht vorbereiten kann.  Besprochen von Rainer Rass.

Heinz Schilling: 1517. Weltgeschichte eines Jahres. C.H. Beck Verlag 2017. 364 Seiten, 40 Abbildungen und eine Karte, 24,95 Euro

Bestellen

 

Leidenschaften

Leseprobe

Ausgerechnet in den uncoolen Mitschüler und Bücherwurm Tolja verliebt sich Olessja zum ersten Mal, doch der will nichts von ihr wissen. Das spornt sie nur an und sie beginnt, eine „Sammlung der Leidenschaften“ in einem Notizbuch zu führen. Diese Sammelwut weitet sich zu einer umfangreichen Studie aus, vor allem der männlichen ukrainischen Bevölkerung. Egal wo sie in Zukunft landen wird, Olessja hält alle Arten und Besonderheiten der männlichen Spezies in ihrem Archiv fest. Als Au-Pair in Freiburg dehnt sie ihre Studien auf grüne Gutmenschen und italienische Machos aus.   Und es geht immer munter weiter mit ihrem Liebesleben! Das Buch, das bereits 2007 erstmals in deutscher Übersetzung erschienen ist, spielt gekonnt mit Klischees und ist ein multikultureller Roman mit viel Humor und Charme!

Natalka Sniadanko: Sammlung der Leidenschaften. Roman. Übersetzt von Anja Lutter. 256 Seiten, Haymon Verlag 2017, Premium Paperback, 15 Euro.

Bestellen

 

 MachdieBiege

Da sind sie wieder -  die überwiegend schlecht gelaunte Spinne Karl-Heinz und Bisy die Stubenfliege, die sich im ersten Band von Kai Pannen mit dem Titel „Du spinnst wohl“ kennengelernt haben. In dieser nicht weniger frechen und witzigen Fortsetzung des Weihnachtsbestsellers müssen sich die ungleichen Freunde dem Frühjahrsputz der menschlichen Hausbewohner stellen - oder besser davor flüchten. Krise! Bis in den letzten Winkel werden die Wohnräume von sämtlichen Spinnennetzen befreit. Es nützt nichts, eine provisorische Bleibe muss her, die sie im Garten zu finden hoffen. Dabei treffen sie auf lästige Ameisensoldaten, oberschlaue Blattläuse und freundliche Kellerasseln. Das Abenteuer Garten mit all seinen Gefahren kann beginnen! Wunderbar!

Kai Pannen: Mach die Biege, Fliege! 104 Seiten, Tulipan Verlag 2017. 15 Euro. Ab 4 Jahren empfohlen

Bestellen