nl-anmeldung

Bücherbrief der Sendlinger Buchhandlung im Juni 2017 

 

GeschichteBienen

Leseprobe

Wie würde unser Leben ohne Bienen aussehen? Wie gehen wir mit der Natur um? Das sind hochaktuelle Fragen die der international gefeierte Debütroman der norwegischen Autorin Maja Lunde aufwirft. Im Vordergrund aber stehen drei bewegende Familiengeschichten, die über Epochen und Kontinente geschickt miteinander und mit der Geschichte der Bienen verwoben sind. William, englischer Biologe und Samenhändler, erfindet 1852 einen völlig neuartigen Bienenstock. 2007 muss der  Imker George in Ohio dem Verschwinden seiner Bienenvölker zusehen. Und 2098 in China bestäubt die Arbeiterin Tao die Blüten von Hand, denn es gibt keine Bienen mehr. 

Mit feinem Gespür für familiäre Beziehungen zwischen Eltern und ihren Kindern erzählt die Autorin von Hoffnungen, von enttäuschten Erwartungen und von Verlust. Es ist ein Buch, das lange nachwirkt.

Maja Lunde: Die Geschichte der Bienen. Übersetzt von Ursel Allenstein. btb Verlag 2017, 512 Seiten, 20 Euro

Bestellen

 

Gehenginggegangen

Lesprobe

 „…Die Flüchtlinge waren ja auch nicht immer Flüchtlinge, sondern waren ganz normale Menschen mit einem Alltag, mit einer Familie, mit Orten, an denen sie zu Hause waren…“, sagt Jenny Erpenbeck. Im Buch „Gehen, ging, gegangen“, das nun im Taschenbuch erhältlich ist, leistet die Autorin mit Hilfe dokumentarischer Passagen einen wichtigen Beitrag zur Flüchtlingsdebatte. Im Mittelpunkt des Romans steht der emeritierte Professor Richard, ein lebensferner Akademiker, der sich im Laufe der Geschichte den Flüchtlingen in seiner Stadt annähert. Der Professor weiß vieles nicht, was dem Leser inzwischen längst bekannt ist, aber genau da trifft Erpenbecks Ton, wenn sie den Stimmen der Menschen Raum lässt. 

Ein sehr nachdenkliches und nachvollziehbares Buch! 

Jenny Erpenbeck: Gehen, ging, gegangen. Roman. TB Penguin Verlag München 2017,  352 Seiten, 10 Euro 

Bestellen

 

NebenundSintflut

Leseprobe

„Neben uns die Sintflut“ ist ein Buch, das wir wegen seines Titels in die Hand nehmen. Aber was steckt dahinter? Wer möchte da etwas sagen – wer möchte uns etwas sagen? Der Soziologe Stephan Lessenich hat den Versuch gewagt, komplexe Zusammenhänge auf verständliche Weise darzustellen. Ihm ist es gelungen, die Themen Arm-Reich, Wohlstand-Uebelstand, „Vom ‚guten Leben‘ – auf Kosten anderer“ nicht zu „Externalisieren“, also anderen zu überlassen oder denen zu überantworten, die sich mit dem Thema bereits beschäftigen, sondern er bewirkt, dass wir alle dieses Buch lesen können, weil es uns alle angeht. Wir verstehen es als Aufruf. 

Stephan Lessenich: Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis, Hanser Berlin 2016,  224 Seiten, 20 Euro

Bestellen

 

Smt 

Die Ferien können kommen - und was wären sie ohne ein neues Ferienabenteuer aus der beliebten Reihe „Schule der Magischen Tiere“! Diesmal geht es ins Zeltlager mit Silas und seinem magischen Krokodil Rick. Lagerfeuer, Stockbrot, Sternenhimmel. Was gibt es Schöneres? Silas hat sich viel vorgenommen. Er will unbedingt den Waldmeisterpokal gewinnen. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass ihn ein Mädchen plötzlich ganz schön nervös macht. Und wohin führt Nacht für Nacht diese seltsame Bonbonspur? Zum Glück hat er Rick. So ein magisches Krokodil kann in  einem entscheidenen Wettkampf ganz schön hilfreich sein…

Dieser spannende Ferienkrimi mit echtem magischen Tier darf auf keinen Fall im Koffer fehlen!

Margit Auer: Die Schule der Magischen Tiere. Endlich Ferien 2. Silas und Rick. Illustrationen von Nina Dulleck. 240 Seiten. 9,99 Euro. Ab 8 Jahren

Bestellen

 

il 570xN.1211025387 i6ymil 570xN.1186881845 cy2f

Petra Morcher, Yoga-Fan und Mutter von zwei Söhnen, hatte den Wunsch, ihre Begeisterung für Yoga an ihre Kinder weiter zu geben. Während sie übte, saßen ihre Söhne Noah und Toni oft dabei und staunten. Als Grafikerin hatte sie schnell eine Idee entwickelt: Spielkarten mit den verschiedenen Übungen zu entwerfen wie z.B. den Baum, das Boot oder das Krokodil. 

Es ist ein ästhetisch ansprechendes Spiel für alle Kinder und Erwachsene entstanden, die Lust haben spielerisch Yoga zu lernen und zu üben. Mitmachen können alle – die ganz Kleinen brauchen etwas Unterstützung von den Großen. Eine extra Anleitung hilft, die Übungen in wenigen Schritten zu meistern. Viel Spaß und ran an die Kobra!

Yogalinos. Kinder-Yoga-Spiel. 21 Spielkarten im Stoffbeutel mit Spiel- und Übungsanleitung. Ab 4 Jahren, für 2-21 Spieler. 19,50 Euro.

Erhältlich bei uns in der Sendlinger Buchhandlung!

Bestellen