nl-anmeldung

Bücherbrief der Sendlinger Buchhandlung im April 2017

 

6092557100001Z

Video

In diesem Roman geht es um die Spielarten von Familie. Als Kind wurde Susa adoptiert und verlebt mit ihrer ebenfalls adoptierten Schwester eine schöne Kindheit. Als ihre leibliche Mutter Kontakt zu ihr aufnimmt, hält Susa sie auf Distanz. Susa heiratet schließlich den verwitweten Vater von zwei kleinen Mädchen. Patchworkfamily, ein gemeinsames Kind – und durchlebt alle Höhen und Tiefen, die jede Mutter  durchlebt. Für den Leser bzw. die Leserin ist es, als ob man Susa durch ihr Leben begleitet. Vieles, was sie durchlebt, kennt man aus der eigenen Geschichte als Tochter, Mutter, Schwester, Partnerin – und es ist doch keine Zeile langweilig.Denn in diesem Buch wird immer wieder deutlich, dass v.a. in Familien der Samen aufgeht, den man sät. Und das macht dieses Buch einfach schön und lesenswert.

Text von Cilia Banhierl.

Annette Mingels: Was alles war. Roman. Knaus. 288 Seiten, 19,99 Euro

Bestellen

 

6085169500001Z 

Leseprobe

Zerrissen zwischen Deutschland und der Türkei: Hazal Akgündüz ist siebzehn und in Berlin geboren. Ihre aus der Türkei eingewanderten Eltern fühlen sich in Deutschland fremd, deshalb wird aus ihr auch keine „gewöhnliche“ Erwachsene. Hazal begeht auf ihrer Suche nach Heimat fatale Fehler. Erst ist es nur ein geklauter Lippenstift, später stumpfe Gewalt. Als die Polizei hinter ihr her ist, flieht Hazal nach Istanbul, wo sie noch nie zuvor war. Wild aber mit viel Herz und Empathie erzählt die Autorin Fatma Aydemir von den vielen Menschen, die zwischen den Kulturen und Nationen leben, und von ihrer Suche nach einem Platz in der Welt. Man fühlt als Leser mit Hazal und will unbedingt wissen, wie es mit ihr weitergeht…

Fatma Aydemir: Ellbogen. Roman. Hanser Verlag 2017, 272 Seiten, 20 Euro.

Bestellen

 

 5751022300001Z

Die junge Spanierin Maite ist froh, ihrem Elternhaus und besonders dem strengen Vater zu entfliehen. Sie geht nach München, um zu studieren. Dort begegnet sie Carlos und verliebt sich in ihn. Er stammt aus einer deutsch-spanischen Familie. Maite befreundet sich auch mit Carlos Großvater Antonio, einem alten Emigranten, der auf dem Münchner Großmarkt gearbeitet hat. Durch Antonios Geschichten wächst in Maite ein Geschichtsbewusstsein heran und sie macht sich auf die Suche nach unbequemen Wahrheiten. Wie kam ihr Vater in eine Wehrmachtsuniform? Was verbirgt Antonio, wenn er von seiner Flucht aus Spanien erzählt? Bei der Öffnung eines Massengrabes aus der Franco-Zeit kommen die Geheimnisse beider Familien ans Licht. Geht es um Schuld oder Schuldigkeit und wo liegt der feine Unterschied? Ein lesenswertes Debüt jetzt  im Taschenbuch!

Verena Boos: Blutorangen. Roman. Aufbau Taschenbuch 2017, 413 Seiten, 12,99 Euro

Bestellen

 

 Mr. Gwyn

Jasper Gwyn, ein 43-jähriger Autor aus London, verfasst einen Artikel für den Guardian, in dem er 52 Dinge aufzählt, die er nicht mehr tun will. An der 52. Stelle steht: Bücher schreiben. Gwyn will künftig als Kopist arbeiten – nicht mit Pinsel und Farbe, sondern er möchte Porträts von Menschen schreiben. Dafür richtet er ein Atelier ein, in dem seine Kunden sich über Wochen  nackt und ohne zu sprechen bewegen dürfen, während Jasper sie beobachtet und Notizen macht. Eines Tages taucht eine junge Klientin bei ihm auf, die sich seinen Regeln verweigert. Von heute auf morgen verschwindet Mr. Gwyn spurlos, bis seine Assistentin entscheidende Hinweise erhält… Dieses Buch hat uns so für sich eingenommen, dass wir es nicht aus der Hand legen konnten. Denn es entfaltet ein magisches Eigenleben! Bariccos Roman, der gerade im Taschenbuch erschienen ist, hat uns großes Lesevergnügen bereitet.

Alessandro Baricco: Mr. Gwyn. Roman. Atlantik 2017, 320 Seiten. 12 Euro.

Bestellen

 

 6097219200001Z

Blick ins Buch

Die größten Eier, die je gelegt wurden, stammen vom Elefantenvogel. Elefantenvögel waren riesige (über drei Meter  groß) flugunfähige Vögel, die bis ca. 1700 n. Chr. auf Madagaskar gelebt haben. Dies und viele spannende Dinge mehr kann man in diesem außergewöhnlich schön illustrierten Buch erfahren.  Denn wussten Sie, dass eine Henne ungefähr 300 Eier pro Jahr legt? Und das Rotkelchen und Wanderdrossel sich extrem ähnlich sehen, ihre Eier hingegen nicht unterschiedlicher aussehen könnten? Ei, Ei, Ei - alles rund um dieses besondere Naturereignis hat Britta Teckentrup zusammengetragen - Farben und Formen der Eier, Vögel und Nester, Mythologie und kulturelle Bedeutung des Eis findet man in diesem wunderschönen und erhellendem Sachbilderbuch. Ein perfektes Geschenk für das Osternest!

Britta Teckentrup: Das Ei. Übersetzt von Kathrin Köller. Prestel Verlag 2017, 96 Seiten, 19,90 Euro

Bestellen