nl-anmeldung

 Bücherbrief der Sendlinger Buchhandlung im Juni 2016

 

5490613200001N.jpg

„Und Lydia - der unfreiwillige Mittelpunkt ihrer Familie - hielt jeden Tag die Welt zusammen.“ Eine Kleinstadt in Ohio, 70er Jahre. Lydia Lee, die Lieblingstochter einer amerikanisch-chinesischen Familie wird eines Morgens vermisst. Schon bald wird ihre Familie die traurige Gewissheit haben, dass sie im See ertrunken ist. Mord? Suizid etwa? Ihr älterer Bruder Nath gibt dem Mitschüler Jack die Schuld. Scheinbar wies nichts auf Konflikte oder Krisen in dieser gut situierten Familie hin. Um genau dieses „Nichts“ geht es jedoch in diesem literarischen Thriller.  Wie konnte es soweit kommen? Was blieb unausgesprochen zwischen ihnen und welche Geheimnisse und Sehnsüchte verbargen Eltern und Kinder voreinander? Ein wirklich eindrückliches Debüt und Psychogramm von Celeste Ng über die Untiefen einer an ihren Ansprüchen zerbrechenden Familie.

Celeste Ng: Was ich euch nicht erzählte. Roman. Aus dem amerikanischen Englisch von Brigitte Jakobeit. dtv 2016, 288 Seiten, 19,90 Euro

Bestellen

 

80a7a1da91-1.jpg

Endlich ist dieser wunderbare Roman als Taschenbuch erhältlich! Spanien in den späten Zwanzigern: „Ich habe schon immer gerne erfahren, was den Leuten so alles passiert,…“. Sechs Sommer lang beobachtet der Gärtner eines Herrenhauses über dem Meer das Kommen und Gehen seiner wohlhabenden, jung verheirateten Besitzer. Nach und nach lernen wir die Personen kennen, welche Jahr für Jahr innerhalb und außerhalb des Sommersitzes ihre Rollen einnehmen. Wir erleben jedoch nicht nur einen Sommernachtstraum, denn dem Gärtner entgehen die feinen Risse in dem trügerischen Idyll nicht. Das Meer jedoch, die Sonne und der Garten sorgen dafür, dass der Leser verweilt, schwärmt und am Ende des Buches nicht aus seiner Sphäre entlassen werden möchte. Mercè Rodoreda (1908-1983) ist eine wahre Erzählerin, die es vermag, eine Geschichte zu entfalten.

Mercè Rodoreda: Der Garten über dem Meer. Roman. Aus dem Katalanischen von Kirsten Brandt, Nachwort v. R. Willemsen, Berlin Verlag 2016, 240 Seiten, 10 Euro

Bestellen

 

908aaaf11825c56af93c49070920563b.jpg

Wer den Roman „Löwen wecken“ der israelischen  Starautorin noch nicht für sich entdeckt hat, sollte dies mit der Taschenbuchausgabe nachholen! Der Neurochirurg Etan Grien überfährt nachts einen illegalen Einwanderer und erkennt, dass der Mann sterben wird. Er meldet den Unfall nicht und lässt den Mann liegen. Am nächsten Morgen steht die Frau des Opfers, Sirkit, vor seiner Haustür und erpresst Etan. Er soll in einer verlassenen Werkstatt kranke, verwundete und schwangere Flüchtlinge behandeln, die wegen ihres illegalen Status kein Krankenhaus aufsuchen können. Dafür muss er lügen und täuschen und das alles, damit Sirkit seine Fahrerflucht nicht anzeigt. Ein packend erzähltes Buch über die Zerbrechlichkeit unserer Moral und über die Konflikte zwischen Westlicher und Dritter Welt.

Ayelet Gundar-Goshen: Löwen wecken. Roman. Aus dem Hebräischen von Ruth Achlama, Kein und Aber 2016, 432 Seiten, 13 Euro

Bestellen

 

csm_Titel_BUND_Trickkiste_fb_47ff3de29a_79e1eff666.png

Die Natur steckt voller Wunder - und die findet man oft direkt vor der eigenen Haustür. Die „Trickkiste Natur“ öffnet sich mit Hilfe dieses handlichen Taschenführers des Bund Naturschutz Bayern. Anhand von 40 Tricks und Experimenten unterteilt in verschiedene Kategorien können Kinder und Erwachsene ausprobieren und staunen. Wie stellt man zum Beispiel Brennnesselbonbons her, was sind Zombiepflanzen und wie funktioniert  eigentlich eine Schneckenfußmassage? Und hat einer Angst vor der Anschisspflanze? Das alles kann man mit der „Trickkiste“ herausfinden, anhand von kurzen Erklärungen und anschaulichen Illustrationen. Schnell ab nach draußen!

Na, hören Sie mal: Ein Beitrag von Chris Köhler für den BR zur "Trickkiste Natur"!

Trickkiste Natur. 40 Naturwunder vor deiner Haustür: entdecken - staunen - ausprobieren. Ein Ausflugsbegleiter für Groß und Klein. Oekom Verlag München 2016. 90 Seiten, 9,94 Euro

Bestellen

 

 5516996200001N.jpg

Es könnte gut sein, dass man nach der Lektüre von „Käferkumpel“ die kleinen Krabbeltiere mit milderen Augen betrachtet… Gäbe es nämlich Baxter nicht, den riesigen Nashornkäfer, hätte Darkus Cuttle nie herausgefunden, warum sein Vater auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Aber dann wird Darkus von seinem Nachbarn eingesperrt und eine Horde Käfer  - angeführt von Baxter - befreit ihn. Doch seine neuen Insekten- Freunde sind in Gefahr. Lucretia Cutter, die exzentrische Modedesignerin,  hat es auf seine Käferkumpel abgesehen. Darkus entdeckt außerdem, dass sie mit seinem Vater an einem geheimen Projekt gearbeitet hat. Baxter hilft ihm, hinter das Geheimnis zu kommen. Ein spannendes,  ungewöhnliches Abenteuer - außerdem wunderbar erzählt!

M.G. Leonard: Käferkumpel. Roman.  Aus dem Englischen von  Britt Somann-Jung. Chicken House 2016. 336 Seiten, 14,99 Euro. Ab 10 Jahren

Bestellen