nl-anmeldung

Sendlinger Bücherbrief Juni 2015

"Literatur zum Lunch"
Am Mittwoch, 17. Juni 2015 laden wir im Rahmen der Stadtteilkulturwoche zusammen mit dem austernbank verlag in unsere Buchhandlung ein: zu einer Kurzlesung von "Zimmer frei in Nagasaki" von Éric Faye. 12.00 - 12.30 Uhr mit Imbiss. Eintritt frei.

 

nagasaki

 

Leseprobe

Shimura, ein 56-Jähriger Meteorologe, lebt in einem kleinen Haus am Stadtrand von Nagasaki. Er sagt von sich, er lebt das Leben eines Singles und pflegt kaum Kontakte nach Büroschluss. Eines Tages fällt ihm auf, dass Lebensmittel aus seinem Kühlschrank fehlen. Er installiert eine Kamera, von der er hofft, dass sie den Eindringling entlarven wird. Auch schaltet er die Polizei ein, die ihm eröffnet, dass er seit fast einem Jahr mit einer Unbekannten zusammengelebt hat, ohne es zu bemerken. Diese Tatsache verändert sein Leben. An diesem Buch hat uns die feinfühlige Sprache und die psychologische Sezierung der Figuren fasziniert. Der Roman basiert übrigens auf einer Zeitungsmeldung, die 2008 in japanischen Zeitungen veröffentlicht wurde. Der Autor erhielt den bedeutenden Literaturpreis „Grand Prix de l’Académie Francaise“ für dieses Buch. 

Éric Faye: Zimmer frei in Nagasaki. Roman. Aus dem Französischen von Bettina Deininger. 112 Seiten, Austernbank Verlag 2014, 16,90 Euro

Bestellen

 

diebeundvampire

Leseprobe

Alice lernt die „Meisterin“ 1984 in Mexiko kennen.  Die Studentin macht dort Urlaub mit ihrem verheirateten Geliebten. Die „Meisterin“ - eine erfolgreiche Autorin -  wird zu ihrem Vorbild, denn Alice träumt davon, Schriftstellerin zu werden.  Es entsteht ein reger Briefwechsel. Alice reist schließlich auf eigene Faust nach San Francisco, um die Schriftstellerin zu besuchen. Doch die „Meisterin“ verwehrt ihr  ein Treffen. Stattdessen wird diese Reise zum Überlebenskampf für die junge Frau. Mit inzwischen 50 Jahren reist sie auf Einladung der Universität nach Mexiko City. Alice hat sich inzwischen einen Namen gemacht  mit einem Schreibratgeber für Autoren… Dörrie kann wunderbar erzählen! Dies ist ein kluges Buch über das Träumen und  Scheitern im Leben, bei dem man sich fragt, wie viel persönliche Erfahrungen der Autorin darin stecken…

Doris Dörrie: Diebe und Vampire. Roman. Diogenes 2015, 215 Seiten. 21,50 Euro

Auch als ebook (19,99 Euro) und als Hörbuch (19,90) erhältlich

Bestellen

 

gleissende welt

Leseprobe

Harriet Burden, eine hochtalentierte bildende Künstlerin und Witwe eines einflussreichen New Yorker Galeristen, führt einen Feldzug gegen die vermännlichte Kunstwelt.  Nach dem Tod ihres Mannes beginnt Harriet ein heimliches Experiment, um der Kunstwelt deren sexistische Voreingenommenheit vorzuhalten. Sie macht Karriere indem sie ihr Werk durch drei männliche „Masken“ erschaffen lässt. Einer ihrer Maskenmänner kündigt jedoch frühzeitig ihren Deal auf und es kommt zum „Kampf zweier großer Geister“. Nach ihrem berühmtesten Buch „Was ich liebte“, hat Siri Hustvedt, Paul Austers Frau, wieder einen Roman im Kunst-Milieu angesiedelt. Es ist ein faszinierendes und anspruchsvolles Buch über Ruhm, Geldgier, und Vorurteile in der Kunstwelt.

Siri Hustvedt: Die gleissende Welt. Roman. Aus dem Englischen von Uli Aumüller. Rowohlt 2015, 490 Seiten, 22,95 Euro

Auch als ebook (19,99 Euro) und Hörbuch (29,95 Euro) erhältlich

Bestellen

 

 

 auflaufendwasser

Dies ist eine beeindruckende, intensive Geschichte voller Stimmungs- und Sprachgewalt. Das Drama, das in dieser Novelle beschrieben wird, spielt sich an der Nordsee vor 150 Jahren ab. Der junge Tjark Evers, ein Navigationsschüler, beschließt, seine Familie auf Baltrum zu überraschen. Im dichten Nebel wird er im Wattenmeer abgesetzt, doch schon bald ahnt er, dass er keinen Fuß auf der Insel hat, sondern auf einer vorgelagerten Sandbank -und die Flut steigt unerbittlich…Es wird nicht nach ihm gesucht, da keiner von seiner Ankunft weiß. Während nun das Wasser beginnt, in seine Stiefel zu laufen, tritt Tjark in den Dialog mit Gott und ringt um sein Leben. Nur eine Zigarrenkiste mit Bleistift und einem Notizbüchlein geben Zeugnis von dieser bewegenden, wahren Begebenheit vor Baltrum. Für Nordseefans ein Muss!

Astrid Dehe und Achim Engstler: Auflaufend Wasser. Novelle. dtv 2015, 112 Seiten, 8,90 Euro

Bestellen

 

 

afrika

Afrika - der große fremde Kontinent? Dieses Buch möchte schon den Kleinsten das Land, die Menschen und die Kultur dieses vielfältigen und bunten Erdteils näher bringen. Für diese Vorlese-Reise nach Afrika wurden die schönsten Geschichten, Fabeln, Gedichte und Erzählungen zusammengetragen und in die Altersgruppen von 3 bis 7 Jahren gegliedert. Einige der Texte kann man sich außerdem auf dem integrierten Hörbuch vorlesen lassen. Wir finden es eine großartige Idee, Kinder über Geschichten wie „Was macht ein Bär in Afrika?“, „Unter dem Baobab“ oder „Die Schildkröte mit den tausend Ideen“ mit diesem wunderbaren Kontinent vertraut zu machen.

Afrika, wie ist es da? Geschichten zum Vor- und Selberlesen. Ausgewählt von der Stiftung Lesen, UNICEF Deutschland sowie der Peter Krämer Stiftung. Illustr. v. Birte Müller u. Barbara Nascimbeni. Mit Hörbuch. Carlsen Verlag 2014, 16,99 Euro. Von 3 bis 9 Jahren.

Bestellen